SAGEN.at >>Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Tirol, Rumänien

   
 
  Eine Reise nach Tirol
  © Bernhard Schilling 2007
 

Bericht der Fahrt mit dem Konvoi der Hoffnung e.V., April 2007:

Das Dorf Tirol liegt am Fuße des Banater Berglandes in Rumänien in der Nähe der Kleinstadt Bocsa. Wir haben noch etwa 400 km vor uns, da wir ja bereits in Südtransdanubien in Ungarn sind. Auf guten Straßen in Ungarn verläuft die Fahrt sehr zügig. In Szeged wird nochmals eingekauft. Waschpulver ist im Sonderangebot, auch Zahncreme, Seife, Shampoo und etwas Schokolade werden in den freien Nischen unseres Wohnmobils verstaut, so dass gerade noch etwas Platz zum Sitzen bleibt.

Die Zollkontrolle ist dank des EU-Beitritts von Rumänien inzwischen abgeschafft, der Blick in den Reisepass an der Grenze in Sekunden erledigt. Auf einer ebenfalls fast neuen Straße kommen wir nach Temesvar. Auch hier ist der Fortschritt schon spürbar, eine Unmenge von Autos in unterschiedlichem Erhaltungszustand versucht den Löchern in Straßen und Straßenbahnschienen auszuweichen. Wir fahren weiter Richtung Süden, noch etwa 80 km trennen uns von unserem Ziel und es ist bereits Abend.

Ein Blick auf die Landkarte zeigt, dass kurz vor Berzovia eine Nebenstraße abzweigt, die über Fises nach Tirol führt. Doch Schwester Katharina aus Tirol hat bereits einige Tage vor am Telefon gesagt, wir sollten diese „Straße“ nicht benutzen, denn es wäre ein nicht befestigter Feldweg von 14 km Länge. Da bereits die Nacht hereinbricht, als wir an diesen Abzweig kommen, entschließen wir uns für den Umweg über Bocsa und Doclin. In Bocsa verlassen wir die gute Hauptstraße und kaum zwei Kilometer später beginnt der Schlaglochmarathon. Inzwischen hat es etwas geregnet, Ausweichen ist in der Dunkelheit nicht mehr möglich; also Schrittgeschwindigkeit und Lenkrad festgehalten…

Um 21.00 Uhr sind wir schließlich in Tirol. Straßennamen und Hausnummern sind Fehlanzeige. Wir fahren langsam durch das dunkle Dorf bis die befestigte Straße aufhört und der oben erwähnte Feldweg beginnt. Hier steht auch die Kirche, also kann das Pfarrhaus nicht weit sein. Da nirgends Licht brennt, „die Häuser bereits in die Keller geschlossen wurden und die Gehsteige eingeklappt sind“, geht der Griff zum Handy, denn wir haben ja eine Telefonnummer. Doch unser Handy mit der SIM-Karte für außerhalb Deutschland versagt trotz vollem Akku den Dienst. Es gibt kein Funknetz. Erst mit dem Reservehandy ist außerhalb des Autos mitten auf dem Dorfplatz eine Verbindung möglich. Und zwei Minuten später begrüßt uns Schwester Katharina persönlich, denn wir stehen nur 50 m von dem kleinen Kloster entfernt.

Nach einem kurzen Abendessen wir noch ausgeladen, was wir mitgebracht haben, damit die Betten in unserem Wohnmobil ihrer vorgesehen Bestimmung dienen können. Am nächsten Vormittag soll es zum Haus der ASOCIATIA DE CARITATE HUMANITAS in Bocsa gehen. Dieser Verein wurde gleichzeitig mit dem Verein HUMANITAS HARTBERG (Österreich) gegründet und ist Träger für soziale Projekte, die finanziert mit Sach- und Geldspenden, hier durchgeführt werden. Auch der LKW-Transport des KONVOI DER HOFFNUNG E. V. aus Oberhausen-Rheinhausen kam am vergangenen Freitag mit über 80 m³ Sachspenden hier an.

 

 

Tirol, Rumänien. Berufsverkehr auf der Hauptstrasse © Bernhard Schilling

Tirol, Rumänien.
Berufsverkehr auf der Hauptstrasse
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

 

Tirol, Rumänien © Bernhard Schilling April 2007

Tirol, Rumänien.
Hauptstrasse nach Fises
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

 

Tirol, Rumänien © Bernhard Schilling April 2007

Tirol, Rumänien.
Kindergarten
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

 

Tirol, Rumänien © Bernhard Schilling April 2007

Tirol, Rumänien.
Kindergarten
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

 

Tirol, Rumänien © Bernhard Schilling April 2007

Tirol, Rumänien.
Kindergarten
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

Tirol, Rumänien © Bernhard Schilling April 2007

Tirol, Rumänien.
Kindergarten
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

Tirol, Rumänien © Bernhard Schilling April 2007

Tirol, Rumänien.
Ambulatorium
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

Tirol, Rumänien © Bernhard Schilling April 2007

Tirol, Rumänien.
Schule
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

 

Tirol, Rumänien © Bernhard Schilling April 2007

Tirol, Rumänien.
Schule
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

 

Tirol, Rumänien © Bernhard Schilling April 2007

Tirol, Rumänien.
Kirche
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

 

Tirol, Rumänien © Bernhard Schilling April 2007

Tirol, Rumänien.
Kirche, Eingang
© Bernhard Schilling, 26. April 2007

Weiter zu Seite 2

Sie möchten helfen?

Konvoi der Hoffnung e.V.
Adlerstr. 26
D-68794 Oberhausen-Rheinhausen

Sparkasse Karlsruhe Konto: 203155809
Bankleitzahl: 66050101

IBAN: DE86660501010203155809
BIC: KARSDE66

(vom Finanzamt anerkannte Spendenbestätigungen)