SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Liechtenstein

   
 

Raubritter müssen umgehen

Einmal vor vielen hundert Jahren gingen an Maria Himmelfahrt einige Mädchen zum Schloß Schalun hinauf, um Himbeeren zu sammeln. Auf einmal sahen sie zwei Ritter in ihrer Nähe auf und ab gehen. Da rief einer der Ritter: „Mädchen, kommt herauf!“ Die Mädchen erschraken und liefen davon, und als sie zurückschauten, waren die Ritter verschwunden.

Die Mädchen erzählten nun daheim, was sie gesehen und gehört hatten. Seither heißt es, daß die ehemaligen Raubritter um Maria Himmelfahrt vernichtet worden sind und daß seit jenem Tage jedes Jahr an Maria Himmelfahrt zwei von den Rittern dort geistern müssen.

Quelle: Andreas Ulmer, Die Burgen und Edelsitze Vorarlbergs und Liechtensteins, Dornbirn 1925-1931, Nr. 5, S. 968f, zit. nach Sagen aus Vorarlberg, Hrsg. Leander Petzoldt, München 1994, S. 65f