SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Liechtenstein

   
 

TOBELHOCKER IM BADTOBEL

In Triesen erzählt man, dass die Tobelhocker aus diesem Dorf zuerst ins Badtobel verbannt gewesen seien. Da es aber die Triesner so nahe am Dorfe nicht mehr aushalten konnten, baten sie einen frommen Kapuziner, er solle sie vertreiben.

Der fromme Mann kam und bannte sie hinaus ins Lawenatobel. Es war eine schwere Arbeit, aber schliesslich war sie doch getan. Und seither ist das Lawenatobel der Ort, wo die Tobelhocker sein müssen bis zum Jüngsten Gericht.

Quelle: Sagen aus Liechtenstein, Otto Seger, Nendeln/Liechtenstein, 1966/1980, Nr. 57