SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Liechtenstein

   
 

DAS WILDE MÄNNLE

Auf Profatscheng wohnte ein wildes Männle, welches den Bauern das Vieh hütete. Da es ganz nackt war, hatten die Leute Mitleid mit ihm, zumal in der Winterszeit, und schenkten ihm ein Kleid. Aber das Männle gab den guten Leuten zur Antwort:

"Wilde Ma
Chleid net lida cha",

lief davon, und niemand hat es seitdem gesehen.

Quelle: Sagen aus Liechtenstein, Otto Seger, Nendeln/Liechtenstein, 1966/1980, Nr. 15