SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Liechtenstein

   
 

DER JUNGFRAUENTANZ IM "WILDEN BONGERT"

Nahe beim Ausgang des Lawenatobels ist der "Wilde Bongert". An einem Fronleichnamstag sahen einmal Leute, wie schöne, weissgeklei-dete Jungfrauen einen seltsamen, wunderschönen Reigen aufführten. Alte Leute meinten, es werden wohl die guten, unschuldigen Jungfrauen sein, die als Tobelhocker verstorben seien. Es sei ihnen gewährt, am Herrgottstag eine Freude zu haben und Reigen zu tanzen.

Quelle: Sagen aus Liechtenstein, Otto Seger, Nendeln/Liechtenstein, 1966/1980, Nr. 59