SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Sagen zu Jahreskreislauf, Pflanzen und Tieren

   
 

Das Frauenkäferl

Das niedliche Frauenkäferl (Coccinella septempunctata L.) heißt gemeiniglich auch Marienkäferl, in Hasbach aber Himmel - Kuiferl (Herrgottkuiferl), Jungfraukuiferl und Milikuiferl, in Baden und im Gölsental LianfrauenkuafI, Sonnkäferl. Auf das Viecherl muß man Acht geben, daß man es ja nicht beleidige. Findet man ein solches, so läßt man es auf die Spitze des emporgereckten Fingers laufen und spricht:

Frauenkäferl, Gabriele Özelt
Das Frauenkäferl
© Gabriele Özelt, Hofstetten-Grünau

Liabfrauenkufal, fliag über Häfa und Rein, (Töpfe und Schüsseln)
daß' s morgen schön soll sein.

Laibfrauenkäferl, fliag, fliag
fråg unsre liabe Frau fein
ob's morgen schön wird sein.

Quelle: Sagenreise ins Pielachtal, Sagen, Erzählungen, Geschichten - aus dem reichen Sagenschatz des Pater Willibald Leeb. Zusammengestellt und herausgegeben von der Arbeitsgruppe Heimatforschung im Verein für Dorferneuerung in Hofstetten und Grünau. Text: ca 1900.
Von Gerhard Hager, Verein für Dorferneuerung, 3202 Hofstetten-Grünau, freundlicherweise für SAGEN.at zur Verfügung gestellt.