SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Sagen zu Jahreskreislauf, Pflanzen und Tieren

   
 

Der Kreuzschnabel

Vom Kreuzschnabel (Lottia curvirostra) klingt gar lieblich die Sage, er habe sich bemüht, mit seinem schwachen Schnabel die Nägel aus dem Kreuze Christi zu ziehen. Davon sei der Schnabel so krumm geworden, daß er ihm nun übers Kreuz wächst.

Hier und da im Wienerwald und weiterhin im Donauflachlande hält man den Kreuzschnabel (Apostelkönig) gern im Käfig, denn er zieht die Krankheiten an sich und wehrt Unglück ab von Haus und Hof.

Quelle: Sagenreise ins Pielachtal, Sagen, Erzählungen, Geschichten - aus dem reichen Sagenschatz des Pater Willibald Leeb. Zusammengestellt und herausgegeben von der Arbeitsgruppe Heimatforschung im Verein für Dorferneuerung in Hofstetten und Grünau. Text: ca 1900.
Von Gerhard Hager, Verein für Dorferneuerung, 3202 Hofstetten-Grünau, freundlicherweise für SAGEN.at zur Verfügung gestellt.