SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Sagen zu Jahreskreislauf, Pflanzen und Tieren

   
 

Die wilde Rose

Die durch die Rosengallwespe (Rhodites rosae) verursachten moosartigen Auswüchse der Heckenrose, die sogenannten Rosengallen, heißen beim Volke Schlafäpfel oder gewöhnlich bloß Schlaf. Er meint nämlich, daß sie Schlaf erzeugen, wenn man sie unter das Kopfkissen legt.

Das Trinken starken Absudes der feingehackten Wurzeln der wilden Rosenstaude heilt die Gicht.

Quelle: Sagenreise ins Pielachtal, Sagen, Erzählungen, Geschichten - aus dem reichen Sagenschatz des Pater Willibald Leeb. Zusammengestellt und herausgegeben von der Arbeitsgruppe Heimatforschung im Verein für Dorferneuerung in Hofstetten und Grünau. Text: ca 1900.
Von Gerhard Hager, Verein für Dorferneuerung, 3202 Hofstetten-Grünau, freundlicherweise für SAGEN.at zur Verfügung gestellt.