SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >>Sagen des klassischen Altertums>> Redewendungen

   
 
  Die Ferse des Achilles (Achillesferse)
  Grundaussage: Niemand entgeht seinem Schicksal
  Siehe: Der Tod des Achilles
   
  Antigone
  Grundaussage: Verkörperung des sittlichen Rechts
  Siehe: Antigone und Kreon
   
  Circe (Kirke) die Zauberin
  Grundaussage: verführerische Frau, nicht ungefährlich
  Siehe: Odysseus erzählt weiter
   
  Dädalus und Ikarus
  Grundaussage: Beide zusammen stehen für den Traum des Menschen fliegen zu können
  Dädalus allein steht für den Erfindergeist und Ikarus für den Stürzenden, dessen Ziele fast anmaßend
  hoch waren.
  Siehe: Daidalos und Ikaros oder DAIDALOS UND IKAROS
   
  Eulen nach Athen tragen
  Grundaussage: Im übertragenen Sinne etwas Überflüssiges tun (denn von hl. Tieren gab es in Athen
  schon genug)
   
  Kassandrarufe
  Grundaussage: Unliebsame Warnungen werden nicht beachtet
  Siehe: Das hölzerne Pferd
   
  Narziss
  Grundaussagen: Der in sich selbst (Spiegelbild) verliebte Jüngling
   
  Ödipus
  Grundaussage: Um die Gunst des gegengeschlechtlichen Elternteils (ursprgl. Mutter) wird geworben, mit
  dem Ziel die Stelle des Partners einzunehmen.
  Siehe: Oidipus in Theben, heiratet seine Mutter
   
  Diese Seite besteht erst seit den Olympischen Spielen 2004, durch Ihre Mithilfe wächst sie schneller...