SAGEN.at >> Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Kinderreime und Kinderspiele >>                                                                                                                           Macht auf das Tor, Alte deutsche Kinderlieder, Maria Kühn, 1921

   
 

Tierverschen 53. Melodie.



Gestern abend ging ich aus,
Ging wohl in den Wald hinaus;
Saß ein Häslein in dem Strauch,
Guckt mit seinen Äuglein 'raus,
Kommt das Häslein dicht heran,
Daß mir's was erzählen kann.

"Bist du nicht der Jägersmann,
Hetz'st auf mich die Hunde an?
Wenn dein Windspiel mich ertappt,
Hast du, Jäger, mich erschnappt.
Wenn ich an mein Schicksal denk',
Ich mich recht von Herzen kränk'."

*

Has', Has', Langohr,
Du gibst einen guten Tambor.

*

Gelt Fuchs, gelt Fuchs, du beißt mich nicht?
Du hast ein haarig's Maul.
Du hätt'st einen guten Schuster geben,
Du hast die Borst' im Maul.

*

Ru ru Rinneken!
Der Fuchs, der beißt das Hinneken;
Da gab er mir den Magen,
Ich sollt es keinem sagen;
Da sagt ich's.
Da schlug er mich,
Da weint ich,
Da schmiert er mir 'ne Butterstulle,
Da schwieg ich.

 

Quelle: Macht auf das Tor! Alte deutsche Kinderlieder, Maria Kühn, Königstein im Taunus und Leipzig 1921, S. 98f
Für SAGEN.at korrekturgelesen von Werner Haas, Dezember 2005.
© www.SAGEN.at