SAGEN.at >> Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Kinderreime und Kinderspiele >>                                                                                                                           Macht auf das Tor, Alte deutsche Kinderlieder, Maria Kühn, 1921

   
 

Kreisspiele mit Wahl.

Blauer, blauer Fingerhut,
Hast das ganze Erdengut.
Jungfer, sie muß tanzen
Mit dem grünen Kranze.
Jungfer, sie muß stille stehn,
Um sich dreimal umzudrehn.

(Das inmitten des Kreises stehende Mädchen dreht sich dreimal um, geht dann innerhalb des Kreises an den Mitspielenden vorüber:)

"Du bist schön, du bist schön." —
"Du bist die Allerschönste!"

(Die als Allerschönste bezeichnete tritt nun in den Kreis.)

*

Ein Mädchen: Ist die schwarze Köchin da?

Alle: Nein, nein, nein!

Eins: Dreimal muß ich rum marschieren,
s' vier-te:mal den Hut ver-lie-ren.
Eins für mich!

(Ebenso zu spielen. Zuletzt, wenn von dem Kreise nur ein Kind übrig geblieben ist:)

Alle: Ist die schwarze Kö-chin da?
Ja, ja, ja! Da steht sie ja, da steht sie ja,
da steht die schwarze Köchin da!
Zisch, zisch, zisch!

*

Spring sie auf, die Ket - te, daß sie klingt!
Wel-ches ist die Schön-ste in dem Ring?
Schön-ster Prinz, komm her – ein;
laß mich dei - ne Da - me sein!
[Schön- ste Dam', komm her – ein!
laß mich se - hen dei - nen Schein!]

*

Es reg - net auf der Brük-ke und es ward naß.
Ich hab' et - was ver - ges-sen, und weiß nicht was!
Ach, schön-ster Schatz, komm' rein zu mir,
es sind kein schön'-re Leut' als wir.
Ei, ja frei - lich!
Wer ich bin, der bleib ich,
bleib ich wer ich bin:
Ad - je, ad - je! mein Kind!

*

(In der Mitte steht ein Kind, das sich bei den Worten ,,den hab' ich lieb" ein andres auswählt und mit ihm tanzt. Auch die übrigen Kinder bilden Pärchen und tanzen. Die Zahl der Mitspielenden muß ungerade sein. Ein Kind bleibt also übrig. Das umdrängen die andern, „schaben Rübchen" und rufen: „Da steht der Gänsedieb". Wenn das Spiel von neuem begonnen wird, tritt der „Gänsedieb" in die Mitte des Kreises.)

Wer eine Gans gestohlen hat,
der ist ein Dieb;
wer mir sie aber wiederbringt,
den hab' ich lieb.
Da steht der Gänsedieb!


Quelle: Macht auf das Tor! Alte deutsche Kinderlieder, Maria Kühn, Königstein im Taunus und Leipzig 1921, S. 174f
Für SAGEN.at korrekturgelesen von Werner Haas, Dezember 2005.
© www.SAGEN.at