SAGEN.at >> Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Kinderreime und Kinderspiele >>                                                                                                                           Macht auf das Tor, Alte deutsche Kinderlieder, Maria Kühn, 1921

   
 

Wiegenlieder 14. Melodie.


Es kommt ein Herr zum Schlößli
Uf einem schönen Rößli;
Da luegt die Frau zum Fenster us
Und sait: „Der Mann isch nit by Hus.

'Sisch Niemann d'heim als d'Kinder,
Und s' Maidli uf der Winde."
Der Herr uf sinem Rößli
Sait zu der Frau im Schlößli:

„Sind's gute Kind, sind's böse Kind?
Ach liebe Frau, sagt mir's geschwind!"
Die Frau die sait: „'s sind böse Kind,
Sie folg'n der Mutter gar nit g'schwind."

Da sait der Herr: „So reit ich heim,
Dergleichen Kinder brauch ich kein!"
Und reit't uf sinen Rößli
Weit, weit enweg vom Schlößli.

 

Quelle: Macht auf das Tor! Alte deutsche Kinderlieder, Maria Kühn, Königstein im Taunus und Leipzig 1921, S. 14
Für SAGEN.at korrekturgelesen von Werner Haas, Dezember 2005.
© www.SAGEN.at