SAGEN.at >> Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Kinderreime und Kinderspiele >>                                                                                                                           Macht auf das Tor, Alte deutsche Kinderlieder, Maria Kühn, 1921

   
 

Wiegenlieder 3. Melodie.

Schlaf, Kindchen, schlafe!
Im Stall da stehn zwee Schafe,
En schwarzet und en weißes!
Und wenn dat Kind nich schlafen will,
Denn kommt det schwarz unn beißt es!

Schlaf, Püppchen, schlaf!
Da draußen geh'n die Schaf,
Die schwarzen und die weißen,
Die woll'n mein Püppchen beißen.
Die braunen und die gehlen,
Die woll'n mein Püppchen stehlen.

*

Schlaf, Kindchen, schlaf,
Im Garten geht ein Schaf.
Es stieß sich an ein Steinchen,
Da tat ihm weh sein Beinchen.
Es stieß sich an ein Stöckchen,
Da tat ihm weh sein Köpfchen.
Schlaf, Kindchen, schlaf!

Schlaf, mein kleines Mäuschen,
Schlaf bis morgen früh,
Bis der Hahn im Häuschen
Ruft sein Kikeriki.

*

Es war ein fauler Schäfer,
Ein rechter Siebenschläfer,
Den kümmerte kein Schaf;
Da ist der Wolf gekommen,
Und hat ihm weggenommen
Die Schaf und auch den Schlaf.

 

Quelle: Macht auf das Tor! Alte deutsche Kinderlieder, Maria Kühn, Königstein im Taunus und Leipzig 1921, S. 7f
Für SAGEN.at korrekturgelesen von Werner Haas, Dezember 2005.
© www.SAGEN.at