SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Tirol >> Paul Flora

   
  Pfeifer Huisele : 1 >> 2 >> 3 >> 4 >> 5 >> 6 >> 7 >> 8 >> 9
   
 

PAUL FLORA

PFEIFER HUISILE, EIN SÜDTIROLER HEXENMEISTER

Paul Flora, Pfeifer Huisile schließt einen Pakt mit dem Teufel
Pfeifer Huisile schließt einen Pakt mit dem Teufel
© EDITION GALERIE THOMAS FLORA

Im Jahre 1679, in einer bigotten und abergläubischen Zeit, notiert Johannes Sigmund von Rost zu Kehlburg und Aufhofen unter dem 15. März in seinem Tagebuch.

"Den 15. huius hat es alda in Bozen 3 Spanen tiefen Schnee gelegt, darnach ein Regen drauf gefallen, daß man in etlich Teg nichts darvon gesechen. Sonsten hat man ins geheim gesagt, daß solcher von pesen Leithen solle sein gemacht worden, inmaßen mann bald darnach zu Meran 2 Zauber Pueben einbekhomben, so es getann zu haben bekhent. Es seind auch selbiger Zeit 15 dergleichen Zauberpueben ingelögen, denen mit negsten ir verdientes Recht angetan werden wirdt. Ingleichen hat man auch auf dem Nonnsberg unterschidliche Persohnen angehalten, darunter ein Pfarrer, dem noch zwei Geistliche interessiert waren. Dise hat man nacher Trient gefiert und daselbsten des Lebens priviert. Dann seint in disen Monat auf gedachten Nonnsperg 5 Malefizpersohnen auf einen Tag hingericht worden."

 

 
[zurück]   [weiter]