SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Tirol >> Paul Flora

   
  Pfeifer Huisele : 1 >> 2 >> 3 >> 4 >> 5 >> 6 >> 7 >> 8 >> 9
   
 

PAUL FLORA

PFEIFER HUISILE, EIN SÜDTIROLER HEXENMEISTER

Paul Flora,  Pfeifer Huisile als Spielball zweier Teufel
Pfeifer Huisile als Spielball zweier Teufel
© EDITION GALERIE THOMAS FLORA

Alles in allem scheint er einfach ein origineller und boshafter Herumtreiber, Aufschneider und Schwadroneur gewesen zu sein, eher ein Tiroler Till Eulenspiegel denn ein Faust (als den ihn Hermann Holzmann apostrophiert).

Sein Treiben war im Grunde mühsam und frustrierend, und obendrein behandelten ihn seine Teufel auch nicht gut. Kaum packte ihn ein bißchen Reue über sein verpfuschtes Leben, oder er geriet nur in die Nähe einer Kirche, gleich beutelten sie ihn oder hielten ihn strafweise über Abgründe mit der Drohung, ihn fallen zu lassen. An die Jungfrau Maria, die in der Tiefe ihr Fürtuch aufhielt, vermochte er zu seinem Unglück nicht fest genug zu glauben.

Da er sich selbst allzusehr dämonisierte, sein Tun auch nicht



 
[zurück]   [weiter]